Kinder aus Bögöz

kidsViele Kinder aus Bögöz brauchen dringend Perspektiven. Helft uns dabei, ihnen welche zu geben! Hier könnt Ihr online spenden.

Besuch in der Bögözer Volksschule

Heute haben wir die Volksschule in Bögöz besucht, um die Details des Camps im Juni mit der Direktorin zu besprechen. Alle sind begeistert von der Idee. Besonders die Drittklässler von Bögöz freuen sich riesig auf den Basketballplatz. Dieses Foto entstand auf dem Sportplatz hinter der Schule.

Die Drittklässler der Volksschule in Bögöz

Es geht voran!

Gut eineinhalb Monate nach dem Start von „Basketball Leben“ sind wir unserem Ziel einen großen Schritt näher gekommen: Über betterplace.org haben wir für unser Feld ca. 3.300 Euro sammeln können, außerdem haben wir eine Direktspende von Deloitte über 2.500 Euro erhalten, die wir für das Camp verwenden können. Von diesem Geld wird auch der Flug eines der deutschen Campteilnehmer bezahlt, der die Reise sonst nicht hätte bezahlen können. Auch der Mietbus vor Ort – schließlich müssen wir die 20 km entfernte Halle erreichen – wird von dem Geld bezahlt.

screen_betterplace

Wir haben uns mittlerweile um die Baugenehmigung vor Ort gekümmert. Das Nutzungsrecht der Fläche, auf der der Platz entstehen soll, muss vertraglich festgelegt werden. Im März reist Sandy nach Bögöz, um sich mit der rumänischen Bürokratie vor Ort auseinanderzusetzen.

Der BC Hellenen steht noch immer fest hinter dem Projekt und die Mitglieder unterstützen uns, wo sie können. Bauprojektleiter helfen, die Notwendigkeiten beim Bau aufzuklären. Anwälte geben Tipps zu den Nutzungsrechten und Baugenehmigungen, Journalisten schreiben Texte – wie diesen hier – und kümmern sich um die Pressearbeit, Reisebüro-Mitarbeiter suchen nach günstigen Flugtarifen, Grafikdesigner gestalten Flyer…irgendwo kann man immer helfen! Außerdem bemühen wir uns weiterhin um Öffentlichkeit. Und genau deshalb besuchen wir heute Abend den „Bewegungsmelder“ – die Sportsendung von m94.5! Die Redakteure haben von „Basketball Leben“ gehört und uns direkt eingeladen. Wir sind voller Vorfreude, aber auch ein bisschen aufgeregt.

Unterstütze „Basketball Leben“, damit die Kinder aus Bögöz eine Perspektive bekommen.

Bereits 1.125€ gespendet – ein toller Anfang

In den letzten Tagen konnten wir bereits über 1125 Euro über betterplace.org sammeln. Vereinsmitglieder, Freunde, Freundesfreunde oder Arbeitskollegen ­– sie alle glauben an unsere Idee. 1125 Euro mögen nicht viel erscheinen im Angesicht der Summe, die wir sammeln wollen. Aber es ist ein Anfang. Ein ziemlich guter sogar. Und da 100% der Spenden an das Projekt gehen, zählt jeder Euro. Und außerdem sind da noch die 3.500 Euro von Deloitte.
Bball_leben-screenshot-betterplace

Es geht nicht über Nacht – aber es geht

Was geht derzeit in uns vor? Wir sind überwältigt von den positiven Reaktionen, die wir auf das Projekt erhalten. Jeder, dem wir davon erzählen, ist begeistert. Und trotzdem müssen wir uns in Geduld üben. Nachhaken. Erinnerungsmails schreiben. Damit aus der Begeisterung auch eine Spende wird. Wir sind ungeduldig, möchten am liebsten minütlich den Refresh-Button von betterplace.org drücken und schauen, ob schon neue Spenden eingegangen sind. Oder noch besser: direkt mit dem Bau des Platzes anfangen. Aber ein solches Projekt braucht Zeit. 27.000 Euro sind nun mal kein Betrag, den man über Nacht sammelt.

„Basketball Leben“ in allen Medien

Was haben wir in nächster Zeit vor? Weitermachen. Erzählen, informieren, für Aufmerksamkeit sorgen. Der Radiosender m94.5 hat uns eingeladen, von „Basketball Leben“ zu erzählen. „Hallo München“ berichtet im März von unserer Reise.

Wir wollen unsere Website ausbauen, sodass auch darüber gespendet werden kann und ein Banner gestalten, das bei Heimspielen des BC Hellenen auf die Aktion aufmerksam macht. Die Mitglieder unseres Vereins anschreiben, Pressemitteilungen für die Lokalzeitungen verfassen. Natürlich freuen wir uns aber auch über jegliche Art von Vorschlägen – und auch Fragen sind immer willkommen!

Erste Spende!

Weihnachtsspendenaktion als Startschuss

Die Firma Deloitte hat uns im Rahmen ihrer jährlichen Weihnachtsspendenaktion 3.500 € zugesichert.

Für diesen großartigen Startschuss bedanken wir uns herzlich!

Projektbeschreibung

“BASKETBALL LEBEN“
Ein Basketballfeld für Rumänien

Der Schulhof in Bögöz
Der Schulhof in Bögöz

Projektvorfeld (IST-Zustand)

Rumänien allgemein
Seit Anfang 2007 gehört Rumänien der Europäischen Union an. Die soziale Lage der meisten Menschen ist allerdings weiterhin besorgniserregend. Hier und da gibt es zwar Verbesserungen, beispielsweise was das durchschnittliche, monatliche Einkommen angeht (2007 -> 290 EUR, 2006 -> 230 EUR). Die Lebenshaltungskosten in Rumänien sind aber gleichzeitig enorm angestiegen. Mehr als die Hälfte der Lebensmittel kostet mehr als im EU-Durchschnitt.

Vor allem die ländliche Bevölkerung (45% der Rumänen) leidet unter der Armut. Viele von ihnen leben unter der Armutsgrenze. Besonders schlimm steht es um die Kinder. Es ist immer noch das Land mit der höchsten Kindersterblichkeit in der EU. Viele Kinder leben auf der Straße, die Arbeitslosigkeit ist extrem hoch, viele Menschen leben am Existenzminimum, die Kriminalität steigt besonders Frauen und Kindern gegenüber.

Außerdem wächst seit dem EU-Beitritt eine ganze Generation bei den Großeltern oder Nachbarn auf. Die Eltern gehen für Ihre Jobs ins Ausland, oft jahrelang und können Ihre Kinder nicht mitnehmen. Darunter leiden viele Kinder sehr.

Bögöz in Rumänien

basketballkorbMugeni (ungarisch Bögöz) ist ein kleines Dorf im Bezirk Hargita. Die Bewohner gehören einer ungarischen Minderheit (Sekler) an. In Mugeni gibt es kaum Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Die örtliche Schule hat keine Turnhalle, lediglich eine kleine umfunktionierte Scheune, die kaum Platz bietet. Es gibt kein Jugendtreff, kaum Infrastruktur. Das Dorf zu verlassen, ist für die meisten Kinder nur schwer möglich. Viele treffen sich nach der Schule in der Kneipe, nicht wenige fangen an zu trinken. Es gibt ein örtliches Kinderheim/Familienhaus, dass von einem deutschen Verein für die Kinder gebaut wurde, die von ihren Eltern aus oben genannten Gründen verlassen wurden.

Im Dorf existiert eine Fläche, für die uns bereits ein Bebauungsrecht vorliegt. Diese Fläche liegt sehr zentral, ist also für alle gut erreichbar.

München

IMG_7153

Der BC Hellenen München e.V. ist ein Basketballverein in München, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, möglichst viele Nationen zusammen zuführen. Mittlerweile findet man im Jugend- und Erwachsenen Bereich mehr als 40 Nationen. Getreu dem Motto „uniting cultures“ sind alle Sprachen, Kulturen und Mentalitäten willkommen und sogar erwünscht. Hier trainieren Kinder und Erwachsene regelmäßig mehrmals die Woche.

Aufgabenstellung (SOLL-Zustand)

Werte wie Fairness, Toleranz und Teamgeist werden besonders im Sport vermittelt. Gemeinsam wird sich für ein Ziel vorbereitet und gekämpft. Die Kinder und Jugendlichen entkommen dem Alltagstrott und erhalten Perspektiven. Sie haben eine Aufgabe, können an sich arbeiten und sich weiter entwickeln. Das stärkt sie und Ihr Selbstbewusstsein und holt sie von der Straße, aus der Kneipe oder vom Fernseher.

Sie lernen, dass sie ihre Entwicklung selber beeinflussen und Ihre Zukunft selber gestalten können und werden dabei von Ihrem Team, ihren Trainern und ihrem Verein unterstützt. Wir bieten den Menschen und Familien des ländlich strukturieren Raumes Unterstützung und Begegnungsmöglichkeiten.

Zusammenfassung:

  • die Gemeinschaft soll gefördert werden
  • die Kinder sollen in ihrer Freizeit von der Strasse in einen Verein geholt werden
  • Einfluss auf die Zukunft soll positiv und konstruktiv gefördert werden
  • Perspektiven schaffen

Vorteile des Sports:

  • Fairness
  • Teamgeist
  • regelmäßige Bewegung
  • Ansporn

Projektziele

1. Einsammeln von Spendengeldern über

2.  Basketball-Camp mit Kindern vom BC Hellenen München als Auftakt in Bögöz

Vor allem Kinder und Jugendliche sollen an dem Sport Basketball herangeführt werden. Die Münchner Kinder werden ihnen als Mini-Coaches in einer Woche Basketballcamp den Sport Basketball näher bringen.

Die Freude, die sie selber seit einigen Jahren an dem Sport haben, werden sie an die rumänischen Kinder weitergeben. Die Müncher Kinder werden als Mini-Coaches die Schüler von Bögöz trainieren. Im Gegenzug sollen die rumänischen Kinder den Besuchern Ihr Land und Ihre Kultur nahebringen. Es wird gemeinsame Ausflüge und Erlebnistage geben.

3. Kinder die mit unterschiedlichem kulturellen, wirtschaftlichen und sozialen Hintergrund aufwachsen sollen zueinander finden

4. Gründung eines Basketballvereins im Dorf Bögöz

5. Bau eines Basketballplatzes

  • Fundament, Fallschutzplatten, Körbe

6. Überdachung

7. Beleuchtung

8. Perspektiven für Kinder durch Mitgliedschaft in einem Verein

  • regelmäßiges Training
  • Fortbildungen z.B.
    – als Trainer
    – als Schiedsrichter
  • Heranführen an Sichtungen für besonders talentierte Spieler

9. Austragung von regionalen, nationalen und internationalen Wettbewerben

10. regelmäßiger Austausch
zwischen den Vereinsmitgliedern des BC Hellenen München und des neuen rumänischen Vereins

11. Ausbau des Vereins
Gründung mehrerer Jugendmannschaften (Mädchenmannschaften, verschiedene Altersgruppen…)

12.  Förderung
durch die westeuropäischen EU-Staaten eröffnet Perspektiven im westeuropäischen Ausland, die  förderbar sind, z.B.

  • Praktika
  • Workshops
  • Trainerjobs
  • Spielerjobs

Zeitplanung / Meilensteine

  • Juni 2014: Basketball-Camp in Bögöz mit 12 Kindern aus München
  • bis August 2014: Bau eines bespielbaren Basketballplatzes von 558 m2)
  • Beschaffung von Trainingsmaterial (Bälle, Trikots, Leibchen, Ballkäfige, Hütchen…)
  • Überdachung der Fläche
  • Lichtanlage

Wirtschaflichkeit
wird durch Spenden finanziert

Projektverlauf
November 2013 Gründung der Initiative

Ausblick/Folgeaktivitäten
Wiederholung dieses Projektes an weiteren Orten der Welt

Ein Basketballfeld für Kinder in Rumänien

Die Kinder im rumänischen Bögöz wollen Basketball spielen – doch für einen Platz fehlt das Geld. Wir wollen diesen Platz bauen, und den Kindern damit nicht nur das Spielen ermöglichen, sondern ihnen eine Perspektive geben.

Hier soll das Basketballfeld entstehen
Hier soll das Basketballfeld entstehen

Die Kinder und Jugendlichen von Bögöz haben kaum Perspektiven. Sport- und Freizeitangebote gibt es nicht. Selbst der Schulsport findet in einer umfunktionierten alten Scheune statt. Nachmittags sind sie sich selbst überlassen. Dann zieht es sie auf die Straße – oder in die Dorfkneipe.

BC Hellenen Uniting Cultures Camp: Begeisterung teilen

Unser Verein, der Münchner BC Hellenen e.V., unterhält seit Jahren enge Beziehungen zu den Kindern vor Ort. Ob Schulkinder, Teenager oder die Kinder im örtlichen Waisenhaus: Alle lassen sich von unserer Begeisterung für den Sport anstecken. Wir wissen, wie wichtig Sport gerade für sozial schwache Familien ist. Basketball ist ein Teamsport, der nicht nur die sportliche Ausdauer, sondern auch Selbstbewusstsein, Zusammenhalt und Disziplin fördert. Mit einem Basketballfeld bieten wir den Kindern und Jugendlichen in Bögöz eine Möglichkeit, ihre Freizeit selbst in die Hand zu nehmen.

Im Sommer 2014 geben wir den Auftakt zu unserem Projekt und fahren mit 12 Münchner Kindern unseres Vereins nach Bögöz, um dort ein Basketballcamp zu veranstalten und den Bau eines überdachten Sportplatzes anzustoßen. Die Müncher Kinder werden als Mini-Coaches die Schüler von Bögöz trainieren. Im Gegenzug sollen die rumänischen Kinder den Besuchern ihr Land und ihre Kultur näher bringen. Kinder, die mit unterschiedlichem kulturellen, wirtschaftlichen und sozialen Hintergrund aufwachsen, finden so zueinander.

Mit Ihrer Hilfe können wir den Bau eines Platzes finanzieren – und den Kindern mehr als nur die Erinnerung an eine schöne Woche schenken.

Über Bögöz

Bögöz ist ein Dorf im Seklerland. Das Seklerland ist ein verarmter Landstrich im Osten Transsilvaniens, der hauptsächlich von Seklern bewohnt wird, der ungarischen Minderheit Rumäniens. Auch sechs Jahre nach der Aufnahme in die Europäische Union ist die Armut in Rumänien extrem verbreitet. Das gilt besonders für die ländlichen Regionen – und damit auch für Bögöz.

Wie können Sie helfen? 

Die Kosten für das Fundament von 558 m2 betragen 59.722 RON (entsprechen ca. 13.600 €). Die Bodenplatten für das komplette Feld kosten 11.200 €. Hinzu kommen ca. 1.200 € für zwei Basketballkörbe inkl. Halterung. Das heißt, wir brauchen insgesamt 26.000 €.

Über die Spendenplattform betterplace.org können Sie uns helfen, den gesamten Betrag zu erreichen. Als gemeinnützig anerkannter Verein können wir Ihnen auch eine Spendenquittung ausstellen.

Von Ihrer Spende gehen 100% an das Projekt. So kann auch ein kleiner Betrag einen großen Unterschied machen.

Der BC Hellenen München dankt Ihnen für Ihre Unterstützung!

Sandy Wieland, Katalina Präkelt und Barbara Paulus

Gerne können Sie auch direkt spenden:

BC Hellenen e.V. – Basketball Leben
IBAN: DE28700202700015393052
BIC: HYVEDEMMXXX
Bank: UniCredit Bank – HypoVereinsbank